TeamViewer Facebook Twitter Xing Kununu LinkedIn DigitalDojo

Als IT Projektleiter/in arbeiten


"Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun."

- Johann Wolfgang von Goethe

Der Beruf IT Projektleiter bringt spannende, abwechslungsreiche Herausforderungen mit sich. Einen monotonen Arbeitsalltag erlebt man hier sicherlich nicht. 

Welche Aufgaben umfassen diesen Job?

Als Projektleiter von IT Projekten ist man von Anfang an bis zur Inbetriebnahme des Projektes als leitende Funktion tätig. Dabei ist ein enges Arbeiten mit Führungskräften, der Fachabteilung und KundInnen besonders wichtig. 

Die wichtigsten Tätigkeiten zusammengefasst:

  • Betriebliche Projekte planen, organisieren, durchführen und koordinieren
  • Projektteams zusammenstellen oder übernehmen
  • Meetings und Besprechungen leiten
  • Projektschritte und Teilleistungsziele definieren
  • Terminpläne, Ablaufpläne und Kostenpläne erarbeiten
  • Ablaufkontrolle, Kostenkontrolle, Terminkontrolle
  • Projekt-Kennzahlen für die Geschäftsleitung aufbereiten und präsentieren
Zusammenhalt im Team

Üblicherweise werden Projekte in Phasen gegliedert, um in einer klaren Struktur alle Tätigkeiten zum richtigen Zeitpunkt durchzuführen.
Im Folgenden ein Überblick der wichtigsten Faktoren:

Initiierung:

  • Auftragsklärung
  • Zieldefinition
  • Teamzusammenstellung
  • Aufbau Projektorganisation
  • Arbeitspakete definieren, bewerten und zuordnen
  • Budget- und Zeitplanung
  • Projektinfrastruktur
  • Kickoff

Realisierung:

  • Arbeitspakete ausführen
  • Problemlösung
  • Budget- und Termineinhaltung
  • Kostenüberwachung
  • Durchführung von Statusmeetings
  • Motivation des Projektteams
  • Fachliche Abnahme

Abschluss:

  • Nachkalkulation
  • Abschlussbericht erstellen
  • Abschlusspräsentation
  • Arbeitsergebnisse übergeben
  • Erstellung von "Lessons Learned"

Projektmanagement-Standards:

Folgende drei Standards haben sich für das Projektmanagement weltweit durchgesetzt:

  • PMBOK (Project Management Body of Knowledge)
  • PRINCE2 (Projects in Controlled Environments)
  • ICB (IPMA Competence Baseline)

COUNT IT legt zudem großen Wert auf agiles Projektmanagement. Dieses stellt die klassische Vorgehensweise in Frage und fokussiert sich laut dem Agilen Manifest (2001) auf folgende Werte:

  • Menschen und Interaktionen sind wichtiger als Prozesse und Werkzeuge
  • Funktionierende Software ist wichtiger als eine umfassende Dokumentation
  • Zusammenarbeit mit dem Kunden ist wichtiger als die Vertragsverhandlung
  • Reagieren auf Veränderung ist wichtiger als das Festhalten an einem Plan

Folgende agile Projektmanagement-Standards verwenden wir:

  • Scrum: Diese Methode gilt als ein agiler Managementframework, der drei Rollen vorsieht: Product Owner (stellt fachliche Anforderungen und priorisiert diese), Scrum Master (managt den Prozess und beseitigt Blocker) und das Team (entwickelt das Produkt). Beobachter und Ratgeber fungieren als Stakeholders.
  • Kanban: Mithilfe dieser Methode ist es möglich den bestehenden Workflow, vorhandene Arbeit sowie Problem übersichtlich darzustellen. Hierfür wird ein Kanban-Board erstellt, welches in einem IT Projekt, z.B. aus den Bereichen "offene ToDos", "Entwickeln", "Testen", "Release", und "Erledigt" besteht.
  • Extreme Programming (XP) besteht aus folgenden Prinzipien:
    • Menschlichkeit
    • Wirtschaftlichkeit
    • Beidseitiger Vorteil
    • Verbesserungen
    • Vielfältigkeit
    • Reflexion
    • Fluss
    • Fehlschläge hinnehmen
    • Qualität
    • Redundanzen vermeiden
    • Kleine Schritte
    • Akzeptierte Verantwortung
Whiteboard

Job Voraussetzungen: 

Zumeist wird der erfolgreiche Abschluss eines Studiums oder einer Ausbildung mit informationstechnischer Ausrichtung vorausgesetzt. 
Die übliche Berufsausbildung ist hierfür der Fachinformatiker. An der Universität oder FH empfiehlt sich ein Wirtschaftsinformatik- oder Informatik-Studium. Als Berufseinsteiger ist anfangs meist die Mitarbeit an Projekten vorgesehen. Mit einschlägiger Berufserfahrung als Projektmanager oder als Führungskraft ist die Übernahme von Projekten schneller möglich. Dies liegt nicht nur am benötigten Fachwissen, sondern auch an den erforderlichen Kompetenzen als Projektmanager.

In der IT-Branche werden meistens gute Englischkenntnisse, sowie Flexibilität, sicheres Auftreten im Kundenkontakt, Führungsqualitäten und die Bereitschaft zur Weiterbildung erwartet.

VorteileEigenschaften
Langfristiger & sicherer Arbeitsplatz Organisationstalent
Abwechslungsreiche Tätigkeiten  Ausgeprägtes Zeitmanagement
Selbstständige Aufgabenbereiche Problemerkennung & Lösungsorientierung
Attraktives Gehalt Sicheres Auftreten im Kundenkontakt
Möglichkeiten zur Weiterbildung Bereitschaft zur Weiterbildung

Erfüllst du diese Voraussetzungen, so steht einem Job als IT Projektmanager nichts mehr im Wege. Dabei stehen vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten zur Auswahl, wie z.B. bei Hard- und Softwareunternehmen, Rechenzentren, Banken- und Versicherungsfirmen u.v.m. 

Projektleiter/in bei COUNT IT Group - Deine Benefits:

Als IT Projektleiter/in bei COUNT IT hast du nicht nur einen aufregenden Job ergattert, sondern profitierst auch von tollen Mitarbeitervorteilen, die den Arbeitsalltag noch angenehmer gestalten.
Hier nur einige Beispiele:

  • Das Firmengebäude liegt im Grünen und bietet so genügend freie Parkplätze, freie Parkplätze und einen Panoramablick, der sich sehen lässt.
  • Gute Infrastruktur - Linz und Freistadt sind schnell erreichbar. 
  • Flexible Arbeitszeiten und Home-Office nach Vereinbarung
  • Ergonomische Arbeitsplätze mit modernstem Equipment (Sitzbälle, höhenverstellbare Tische, etc.)
  • Aus- und Weiterbildungen
  • Interne Firmenevents (z.B. Skiausflug, Kegelturnier, Eisstockschießen, Oktoberfest, Abteilungsfeier, etc.)
  • Fitnessaktivitäten (z.B. Fußballturnier, Tennistraining, Lauf- oder Walkingrunden, Gesundheitscheck, Selbstverteidigungskurs, etc.)
COUNT IT Group

Image