TeamViewer Facebook Twitter Xing Kununu LinkedIn DigitalDojo

Wo findet Thalia seinen Finanz- und Rechnungswesen-Partner? Bei COUNT IT!

Seit Oktober 2002 ist die COUNT IT Group bereits Outsourcing-Partner von Thalia Österreich (vormals Amadeus) in Buchhaltung und Personalverrechnung. Seit April 2012 erfolgt nun auch die Personalverwaltung beim Unternehmensdienstleister in Hagenberg. Das macht die Buchhandelskette mit ca. 880 MitarbeiterInnen und 35 Filialen in ganz Österreich zum größten Kunden der COUNT IT Group im Bereich Finanz- und Rechnungswesen.

Full-Service für den Marktführer


Längst hat sich Thalia im deutschsprachigen Sortimentsbuchhandel den Status des Branchenführers erworben. Eine Führungsrolle, die zu stetem Engagement bei Auswahl und Service zwingt und die auch dem Outsourcing-Partner manches abverlangt. Lange, bevor die Buchhandelskette zu ihrem Namen kam, kannte und schätzte man die COUNT IT bereits. So wundert es auch nicht, dass die Wahl auf den Unternehmensdienstleister aus dem Softwarepark fiel.

Die Liste der buchhalterischen Aufgaben, welche die COUNT IT für ihren größten Kunden erbringt, ist auch lang: Debitoren- und Kreditorenmanagement, Monatsabschlüsse, Finanzbuchhaltung, Prüfungsbegleitung und Unterlagen für das Berichtswesen an die Konzernmutter in Deutschland sowie seit April 2012 die Rechnungskontrolle der Eingangsrechnungen. Die Abteilung der zentralen Verwaltung wurde inklusive aller MitarbeiterInnen vom Outsourcing-Partner übernommen. „Das Ja zu Hagenberg ist sehr schnell gefallen“, erzählt Elke Nowak, Leiterin der Abteilung Finanz- und Rechnungswesen bei der COUNT IT Group und Ansprechpartnerin für Thalia. Ein Schritt, der laut Mag. Thomas Zehetner, Prokurist von Thalia Österreich, Sinn machte und sich im Nachhinein als „Win-Win“ Situation für alle Beteiligten herausstellte.

Die Rechnung geht auf


Ca. 5.000 Eingangsrechnungen wöchentlich, die viele MitarbeiterInnen positionsgenau kontrollieren und dann verbuchen, dazu MitarbeiterInnen, die sich um Personalverrechnung und -verwaltung kümmern und u.a. auch die elektronische Zeiterfassung bei Thalia betreuen. In Summe also viel Einsatz seit vielen Jahren. Mit Jour fixes im Zwei-Wochen-Rhythmus will man dafür sorgen, dass das auch lange so bleibt; sie garantieren engen Kontakt trotz räumlicher Distanz. Und Zehetner ergänzt: „Die COUNT IT unterstützt uns seit vielen Jahren hervorragend in diesen zentralen Unternehmensbereichen.“ Die Rechnung scheint somit für beide Seiten aufzugehen.

Auch mit dem Workflow ist man beiderseits zufrieden. Die Buchhaltung erfolgt auf AS400 DCW, Belegkontrolle und Wareneingangsrechnung laufen derzeit noch auf dem Thalia-eigenen Programm, aber auch diese Software wird – dem Full-Service-Gedanken entsprechend – von der IT-Abteilung der COUNT IT mit betreut. Vor einigen Monaten, mit Juni 2013, wurde zudem ein Mini-Workflow für dieses Programm eingeführt. Nächstes Ziel: die beleglose Buchhaltung mit elektronischen Rechnungen.

Image

Tags: Dokumentenmanagementsystem, Buchhaltung Outsourcing, Thalia, d.velop d3, Personalverrechnung Outsourcing