TeamViewer Facebook Twitter Xing Kununu LinkedIn DigitalDojo

.NET-basierte Individualsoftwarelösung mit RFID-Technologie

In Enns plante Wozabal eine der modernsten Wäschereien Europas. Sie sollte über einen hohen Automatisierungsgrad verfügen. Die dafür nötige Softwarelösung lieferte die COUNT IT Group.

„Einerseits macht uns diese Lösung effizienter und schneller. Andererseits haben wir durch diesen Technologievorsprung auch bei Neukunden die Nase vorn.“
Mag. Stefan Leopoldseder, Leiter EDV bei Wozabal.

Anfang November 2014 war der Wozabal-Neubau in Enns soweit fertig geplant, dass man über eine softwareunterstützte Automatisierung nachdenken konnte. Denn ein hoher Automatisierungsgrad war für den oberösterreichischen Leitbetrieb oberstes Gebot. Den geeigneten Partner dazu fand man in der COUNT IT Group aus dem Softwarepark Hagenberg.

Technologie-Background


Bei Wozabal verfügt jedes Wäschestück über einen Chip, um eindeutig identifiziert werden zu können. Daher setzte man bei der Automatisierungslösung auf RFID-Chips mit fortschrittlicher UHF-Technologie, wodurch die Chips aus größerer Distanz ausgelesen werden können. Die Daten liefern 14 auf die gesamte Anlage verteilte Antennen. Neben diesen Antennen werden außerdem sog. UHF-Kabinen gesteuert, in denen ganze Wäschecontainer ausgelesen werden können. Die .NET-Lösung der COUNT IT Group ist das zentrale Softwaresystem zur Steuerung der Anlage und verfügt über Schnittstellen zu Anlagenbauern und zum ERP-System (Advantex). Damit sind der Austausch von Daten und Steuerungsbefehlen und eine übergreifende Steuerungslogik möglich.

Eine Lösung, die vieles optimiert


Der automatische Sortier- und Kommissionierprozess reduziert die Fehlerquote erheblich. Schon bei der ersten Bestandsaufnahme herrscht höchste Genauigkeit: Die Ladung ankommender Lkw wird containerweise mit ca. 95 % Genauigkeit ausgelesen. Die geringe Restungenauigkeit wird in einem zweiten Schritt, wenn die in Wäschesäcke sortierten unreinen Wäschestücke erneut gescannt werden, behoben. Durch die Vollautomatisierung von Sortierung und Kommissionierung ist in der neu errichteten Wäscherei ein effizienteres Arbeiten möglich. „Wir erwarten eine Kosteneinsparung von fast 8 % und eine Energieeinsparung von 30 % pro Kilogramm Wäsche. Veränderungen bei Löhnen, Energiekosten und Abschreibungen mit berücksichtigt“, rechnet Mag. Stefan Leopoldseder, Leiter EDV bei Wozabal, vor.

Win-Win-Situation für Wozabal


Bei Wozabal verspricht man sich durch die Automatisierungslösung auch eine verbesserte Marktposition. „Einerseits macht uns diese Lösung effizienter und schneller. Andererseits haben wir durch diesen Technologievorsprung auch bei Neukunden die Nase vorn. Für unsere ca. 900 MitarbeiterInnen bedeutet das eine zusätzliche Absicherung. Unsere Kunden profitieren von 100 % Transparenz und von einem wesentlich geringeren Aufwand, weil keine Wäschebestellung mehr nötig ist“, erklärt Leopoldseder die Beweggründe für die Automatisierung. Die Erfolgsstory geht indes weiter: Nach dem erfolgsversprechenden Automatisierungsprojekt in Enns sind weitere gemeinsame Projekte geplant.

Leistungen der COUNT IT Group auf einen Blick:


  • Schaffung einer softwareunterstützten Automatisierung auf Basis .NET
  • Integration vorhandener RFID-Chips mit fortschrittlicher UHF-Technologie
  • Agile Vorgehensweise im gesamten Projektverlauf
  • Hohe Testabdeckung
  • Schnittstellen zu Anlagenbauern und dem ERP-System Advantex

Näheres über unsere .NET-basierten Individualsoftwarelösungen können Sie hier nachlesen.

Image

Tags: Individualsoftware, Einnahmen-Ausgaben-Rechner