TeamViewer Facebook Twitter Xing Kununu LinkedIn DigitalDojo

COUNT IT bietet für Press&Books alles auf

Seit März 2013 hat die Valora Retail Austria Buchhaltung und Personalverrechnung an die in Hagenberg, OÖ ansässige COUNT IT Group ausgelagert. Valora-Chef Ernst Rupp: "Die ersten Monate der Zusammenarbeit haben bereits bestätigt, dass unsere Entscheidung für die COUNT IT die richtige war."

"Um unserem Konzernleitsatz "Valora for a fast moving world" gerecht zu werden, brauchen wir auch die Partner dazu. Die COUNT IT ist ein solcher." Ernst Rupp, Geschäftsleitung Valora Retail Austria

Buchhaltung, Personalverrechnung und Informationstechnologie − als sich Valora Retail Austria nach einem neuen Dienstleister umsah, brauchte es einen Partner, der alle Stücke spielt. In der COUNT IT wurde die unter der Marke Press&Books bekannte Tochterfirma der Valora Schweiz fündig.

Kurz zur Vorgeschichte: Valora Retail Österreich − im Eigentum der Valora Holding AG − wurde bis vor einem Jahr von PGV Austria (damals ebenfalls im Eigentum der Valora Holding AG), Österreichs größtem Zeitschriftengroßhändler serviciert. Die Valora Holding verkaufte die Anteile von PGV Austria letzten Herbst an die Firma Trunk in München. Valora Retail Austria tritt seit Anfang 2012 unter dem Verkaufsformat Press&Books auf. Knapp 100 Mitarbeiter beschäftigt die Österreichtochter in acht Bahnhofs- und zwei Flughafenstandorten; weitere sollen folgen. Durch den Verkauf von PGV sah man sich gezwungen, sehr rasch einen verlässlichen Dienstleistungspartner für das komplette Rechnungswesen und die Personalverrechnung zu suchen.

Im März 2013 kamen Valora Retail Austria und COUNT IT überein, dass die gesamte Buchhaltung und Personalverrechnung an den Unternehmensdienstleister aus Hagenberg gehen sollten. Seit 1. April 2013 nun erledigen drei BuchhalterInnen und zwei PersonalverrechnerInnen das gesamte operative Tagesgeschäft aller zehn Valora-Standorte, darunter jene auf den großen Bahnhöfen wie z. B. Linz, Graz, Salzburg oder Wien und jene am Ankunfts- und Abflugterminal des Vienna Airports.

Drei Monate nach Start der Zusammenarbeit hat man mit den Herausforderungen, die auch dieser Kunde mit sich brachte, längst umzugehen gelernt: Angefangen mit der völlig neuen Konzernstruktur − Daten mussten hier ganz anders abgeliefert werden − bis hin zur Integration vorhandener Systeme in das bestehende ERP-System Microsoft Dynamics NAV. Die Press&Books Stores arbeiten mit einem eigenen Warenwirtschaftssystem, über das der gesamte Verkaufsprozess abgebildet wird. Der Softwareentwicklungsabteilung der COUNT IT gelang es, eine Schnittstelle vom kundeneigenen Warenwirtschaftssystem zum hauseigenen ERP-System NAV und zur Konzernmutter zu errichten.

Apropos Schnittstelle: Die COUNT IT bildet quasi die Schnittstelle zwischen den Press&Books Standorten und der Konzernzentrale in der Schweiz. Die BuchhalterInnen und PersonalverrechnerInnen übernehmen auch die wichtige Aufgabe, die Daten aus dem NAV zu spielen und zusammen mit einem Bericht an die Valora Schweiz weiterzuleiten. Einen Job, den sie laut Ernst Rupp, Chef von Valora Retail, hervorragend machen. "Die ersten Monate der Zusammenarbeit haben bereits bestätigt, dass unsere Entscheidung für die COUNT IT die richtige war. Die sehr professionelle, kompetente und vor allem sehr persönliche Betreuung wissen außer der Zentrale in Wien auch unsere Filialen sehr zu schätzen. Um unserem Konzernleitsatz ′Valora for a fast moving world′ gerecht zu werden, brauchen wir auch die Partner dazu. Die COUNT IT ist ein solcher", ist Rupp überzeugt.

Erfahren Sie mehr zu diesem Leistungsangebot unter: Outsourcing

Image